AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Seminare, Coaching und Beratung

 

Anmeldebestätigung und Rechnung

Mit der Anmeldebestätigung erhält der Teilnehmer die Rechnung. Der Rechnungsbetrag muss bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn auf dem Konto von erbe-coaching eingegangen sein.

 

Anmeldestornierung

Die Stornierung eines gebuchten Seminars ist bis 14 Tage vor Beginn gegen eine Bearbeitungsgebühr von 40,- Euro möglich. Die Umbuchung eines gebuchten Seminars auf einen anderen Termin ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Bei einer späteren Stornierung werden 50 % der Veranstaltungsgebühr als Stornokosten berechnet. Von der Berechnung der Bearbeitungs- sowie Stornogebühren sehen wir dann ab, wenn für das betreffende Seminar ein anderer Teilnehmer benannt wird und mit diesem durch unsere Anmeldebestätigung ersatzweise ein Vertrag über die Veranstaltungsteilnahme zustande kommt. Bei Nichterscheinen wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig. Eine spätere Anrechnung ist in diesem Fall nicht möglich.

 

Rabatte

Der ausgewiesene Frühbucherrabatt wird gewährt, wenn 4 Wochen vor dem Seminar das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular per Post oder Fax eingegangen ist oder verbindlich über unsere Homepage gebucht wurde. Bei Ratenzahlungen werden keine Frühbucherrabatte gewährt.

 

Verantwortung des Klienten

Der Klient erkennt an, dass er während des Coachings, sowohl während der Sitzungen als auch während der Seminare in vollem Umfang selbst verantwortlich ist für seine körperliche und psychische Gesundheit. Der Klient erkennt an, dass alle Schritte und Maßnahmen, die im Zuge des Coaching von ihm durchgeführt werden, nur in seinem eigenen Verantwortungsbereich liegen.

 

Rücktrittsvorbehalt

Wir sind berechtigt die Veranstaltung spätestens sieben Tage vor Beginn abzusagen,

  • wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht ist

  • oder sich sonstige, für die Durchführung des Seminars wesentliche, Bedingungen geändert haben.

Bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden in diesen Fällen unverzüglich zurückerstattet. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche bestehen keine.

 

Höhere Gewalt und sonstige Leistungshindernisse

erbe-coaching ist berechtigt, bei höherer Gewalt die vereinbarten Coachingtermine zu verschieben, hierunter fallen auch Leistungshindernisse, die aufgrund von Krankheit, Unfall oder ähnlichem entstanden sind.

In diesem Fall wird der Coach den Klienten schnellstmöglich verständigen und einen Ersatztermin anbieten. Falls der Klient unter der hinterlassenen Rufnummer nicht zu erreichen war und auch in jedem anderen Fall besteht kein Anspruch auf Übernahme der Anfahrts- oder sonstiger Kosten.

 

Absage eines Termins

Vereinbarte Termine sind grundsätzlich verbindlich. Dies gilt auch für das kostenlose Vorgespräch. Zeit und Ort des Coachings werden von den Coachingpartnern einvernehmlich vereinbart. Der Klient verpflichtet sich zu allen Sitzungen pünktlich zu erscheinen. Eine kostenfreie Absage oder Terminverschiebung der Coachingsitzungen ist bis spätestens 2 Werktage vor dem Termin möglich. Danach wird das Honorar zu 50 % in Rechnung gestellt. Bei Nichterscheinen wird das volle Honorar als Ausfallhonorar fällig. Dies gilt auch für das kostenlose Erstgespräch! Mit der Vereinbarung eines Termins zum Erstgespräch akzeptiert der Klient diese Regelung.

 

Versicherungsschutz

Jeder Klient trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coachingsitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Das Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

Veranstalter von Team-Coachings, Seminaren, Workshops usw. ist immer der Auftraggeber. Die Teilnehmer haben deshalb keinen Versicherungsschutz durch erbe-coaching.

 

Vertraulichkeit

erbe-coaching verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Klienten auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren.

Darüber hinaus verpflichtet sich erbe-coaching, die zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

 

Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Klienten einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier durch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst Nahe kommt.

 

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Berlin. Gerichtstand ist das zuständige Amtsgericht Berlin. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

(Stand: 01.10.2015)

Büro

Lietzenseeufer 5
14057 Berlin

Anrufen

Tel.: 030 / 53 67 51 43

© 2015 erbe-coaching